Research Output


Zeige Ergebnisse 51 - 100 von 278

2020


Seidl B. 2020. Corpus Linguistics as a Tool for Metapragmatics in Japan. Heinrich P, Pappalardo G, Hrsg. in European Approaches to Japanese Language and Linguistics. Ca’ Foscari Japanese Studies Aufl. Venice. S. 141.


Polak-Rottmann S. 2020. Der Fremde als Tier: Afroamerikanische Männerfiguren in Ōe Kenzaburōs Shiiku und Yamada Eimis Beddotaimu aizu. Hein I, Ivanovic C, Hrsg. in Schnittstelle Japan: Kontakte. Konstruktionen. Transformationen. München: Iudicum. S. 55-73.


Prochaska-Meyer I. 2020. Ethnographic film and fieldwork on active ageing in rural Japan. Kottmann N, Reiher C, Hrsg. in Studying Japan: Handbook of Research Designs, Fieldwork and Methods. Nomos Verlag. S. 470-473.


Kamerer T. 2020. „Peripheres“ lesen: Eine Erkundung der lokalen Literaturszene in Iwate. in Das ländliche Japan zwischen Idylle und Verfall: Diskurse um Regionalität, Natur und Nation. Düsseldorf: Düsseldorf University Press. S. 121-142. (Kultur- und sozialwissenschaftliche Japanforschung).


Jentzsch H. 2020. Regional Revitalization as a Contested Arena: Promoting Wine Tourism in Yamanashi . Manzenreiter W, Lützeler R, Sebastian P-R, Hrsg. in Japan's New Ruralities: Copung with Decline in the Periphery . Abingdon : Routledge, Taylor & Francis. S. 159-174.


Manzenreiter W. 2020. Same same but different: Ethnografie und teilnehmende Beobachtung. in Wiener Selektion japanologischer Methoden. Jahrgang 2020.. Institut für Ostasienwissenschaften / Japanologie. S. 91-120. (Beiträge zur Japanologie. Veröffentlichungen des Instituts für Japanologie der Universität Wien; Nr. 48).


Jentzsch H. 2020. San'ya 2020: From Building to Hosting the Tokyo Olympics. Barbara H, Isaac G, Manzenreiter W, Waldenberger F, Hrsg. in Japan Through the Lens of the Tokyo Olympics. New York : Routledge, Taylor & Francis. S. 54-58.


Manzenreiter W. 2020. The 2020 Tokyo Olympic Games: The political economy of Tokyo hosting the world. Takeda H, Williams M, Hrsg. in Routledge Handbook of Contemporary Japan. Routledge. S. 427-440.


Gmeinbauer C. 2020. Über die Reproduzierbarkeit des 'Japanischen': Wie das Medium Manga von deutschsprachigen Mangaka aufgefasst, verarbeitet und weiterentwickelt wird. Hein I, Ivanovic C, Hrsg. in Schnittstelle Japan: Kontakte. Konstruktionen. Transformationen. München: Iudicium Verlag. S. 231-254.


Gmeinbauer C. 2020. Zocken für die Wissenschaft: Methoden für eine japanologische Videospielanalyse. in Wiener Selektion japanologischer Methoden: Jahrgang 2020. Abt. für Japanologie des Inst. für Ostasienwiss. der Univ. Wien. S. 247-271. (Beiträge zur Japanologie. Veröffentlichungen des Instituts für Japanologie der Universität Wien).


2019


Yamamoto T, Miserka A. 2019. 過疎農山村生活選択論への接近: 大分県中津江村の人口還流と地域意識の調査からの例解. Yamamoto T, Hrsg. in 地域社会学入門: 現代的課題との関わりで. 1 Aufl. Tokyo: 学分社 Gakubunsha. S. 89 - 118.


Manzenreiter W. 2019. 阿蘇の暮らしと幸せの研究. in 地域循環共生圏を考える: 阿蘇の草原維持と都市・農村の暮らしの共生. S. 40-51.


Hein I. 2019. „‚Saisho kara usodarake datta genpatsu‘: Der Anti-AKW-Comic Denjirenjâ vs. Daishizengâ. Gebhardt L, Kinski M, Hrsg. in Nukleare Narrationen. Kinder im Atomzeitalter – Berichte, Befunde, Bilder. Berlin: EB-Verlag.


Hein I, Pokorny L, Frank R, Schick-Chen A. 2019. Vienna Journal of East Asian Studies Volume 11. in Vienna Journal of East Asian Studies Volume 11. (Vienna Journal of East Asian Studies, Band 11).


Gmeinbauer C. 2019. "Wer sagt, dass ich genauso bin?" Konstruktionen von Diversität in digitalen Spielen. Holzmann K, Hug T, Pallaver G, Hrsg. in Das Ende der Vielfalt? - zur Diversität der Medien. Innsbruck: Innsbruck University Press. S. 131-145. (Medien - Wissen - Bildung).


2018


Leitner B. 2018. Psychiatrie und Neurologie zwischen Wien und Tokyo: Zur Rolle eines transnationalen Netzwerkes in der Entwicklung der akademischen Medizin in Japan circa 1900. in Strukturen und Netzwerke – Medizin und Wissenschaft in Wien 1848-1955. 1 Aufl. Göttingen: V&R unipress, Vienna University Press. S. 533-554. (650 Jahre Universität Wien - Aufbruch ins neue Jahrhundert, Band 5). doi.org/10.14220/9783737009164.533


Polak-Rottmann S. 2018. Das Ende des »Mythos« des sicheren Japans: Das Sicherheitsgefühl aus Sicht der japanischen privaten Sicherheitsindustrie. Chiavacci D, Wieczorek I, Hrsg. in Japan 2018: Politik, Wirtschaft und Gesellschaft. Iudicum. S. 211-241.


Fankhauser P, Holthus B, Hundsdorfer S. 2018. Partnership satisfaction in Germany and Japan: The role of family work distribution and gender ideology. . Holthus B, Bertram H, Hrsg. in Parental well-being: Satisfaction with work, family life, and family policy in Germany and Japan. München. S. 164-196. (Monographien aus dem Deutschen Institut für Japanstudien, Band 62).


Manzenreiter W. 2018. Rural happiness in Japan: Contrasting urban and rural well-being in Kumamoto. Lützeler R, Hrsg. in Rural Areas between Decline and Resurgence: Lessons from Japan and Austria. Wien: Institut für Ostasienwissenschaften / Japanologie. S. 43-64. (Beiträge zur Japanologie. Veröffentlichungen des Instituts für Japanologie der Universität Wien).


Manzenreiter W, Horne JD. 2018. Sport and the role of sport sociology for alter-globalization. Schulz MS, Hrsg. in Frontiers of Global Sociology: Research Perspectives for the 21st Century. Berlin/New York: ISA Research. S. 197-203.


Manzenreiter W. 2018. The Japanese emigrant empire: Imperial aspirations and diaspora engagement. Kirchberger U, Ivings S, Hrsg. in Global Diasporas in the Age of High Imperialism. Zürich: Peter Lang. S. 41-65.


Manzenreiter W, Horne JD. 2018. The politics of football in Japan. De Waele J-M, Hrsg. in Palgrave International Handbook of Football and Politics. London: Palgrave Macmillan.


Hein I. 2018. Von Outlaws und third culture kids: Asiatische MigrantInnen im japanischen Kinofilm der 1990er Jahre. Linhart S, Getreuer-Kargl I, Hrsg. in Migration und Raum in Wien und Tokyo: Soziologische und kulturelle Aspekte. Wien. S. 115-140. (Beiträge zur Japanologie. Veröffentlichungen des Instituts für Japanologie der Universität Wien, Band 47).


2017


Hein I, Vlasta S. 2017. Brüche erzählen: Exophones Schreiben bei Levy Hideo und Guo Xiaolu. Bachleitner N, Hein I, Kokai K, Vlasta S, Hrsg. in Brüchige Texte, brüchige Identitäten : Avantgardistisches und exophones Schreiben von der klassischen Moderne bis zur Gegenwart. Göttingen: V&R unipress, Vienna University Press. S. 163-205. (Broken Narratives, Band 3).


Manzenreiter W, Lützeler R. 2017. Autonomy and heteronomy in the peripheries: Rural Japan revisited. Beitrag in VSJF Annual Conference 2017, Wien, Österreich.


Zeige Ergebnisse 51 - 100 von 278