Logo der Universität Wien

Dissertationen

2016

Bernhard SEIDL (24.5.2016)

Verfall oder Wandel? Sprachkritik als Thema des öffentlichen Diskurses in Japan

2014

Yasuko YAMAMOTO (01.08.2014)

Übersetzen von Kulturen: Eine Analyse der Transferprozesse am Beispiel des deutschsprachigen Musiktheaters mit japanischen Motiven um 1900.

Katrin LEITNER (27.01.2014)

Der sportliche, schulische und berufliche Weg japanischer Leistungssportler. Die Vereinbarkeit von Schul- und Berufsausbildung mit der Ausübung von Leistungssport und der Übergang in die nachsportliche Karriere im japanischen Sportsystem. 

2012

Dragos-Bogdan MELINTE (6.7.2012)

Graffiti und Street-Art. Das soziale Netzwerk einer modernen Subkultur in Japan.

2011

Isabelle PROCHASKA (31.5.2011)

Kaminchuu Mittlerinnen zwischen Diesseits und Jenseits. Eine Erörterung der spirituellen Heilung in Okinawa.

2010

Jinko SCHELZ (30.11.2010)

Die Durchsetzung eines modernen Bildungswesens in Japan. Staatsbildung, Modernisierung und Schulentwicklung.

Christoph KLOSE (27.9.2010)

Corruption in Japan. Definitions, Measurements, Causes and Deterrents.

Renate NODA (17.5.2010)

„Als ich heute in meine Herberge zurückkehrte, da haftete an meiner Reisekleidung noch die Freude“. Reisende Frauen aus der Edo-Zeit und ihre Reisetagebücher.

2009

Noriko BRANDL (12.3.2009)

Die nishiki'e-Karikaturen von Kuniyoshi.

NAKAMURA Yoko (22.1.2009)

Bushidō-Diskurs. Die Analyse der Diskrepanz zwischen Ideal und Realität im Bushidō-Diskurs aus dem Jahr 1904.

2004

Roland DOMENIG

Yakugai AIDS Pathologie eines Arzneimittelschadens. HIV-Infektionen von Hämophilen in Japan.

2002

Brigitte SCHANTL

Das Image Japans im Ausland. Selbstbild, Image- und Tourismuswerbung.

2001

Susanne FORMANEK

Die böse Alte als Standardfigur der japanischen Populärkultur der Edo-Zeit: ältere Voraussetzungen, motivische Ausprägungen, soziale Hintergründe.

Brigitte STEGER

(Keine) Zeit zum Schlafen? Eine japanologisch-sozialwissenschaftliche Studie.

1999

Bernhard SCHEID

Yoshida Shintō. Eine esoterische Lehre des japanischen Spät-Mittelalters.

1998

Wolfram MANZENREITER

Die soziale Konstruktion des japanischen Alpinismus. Kultur, Ideologie und Sport im modernen Bergsteigen.

1997

Megumi MADERDONNER

Shōjo manga no sekai. Japanische Mädchen-Comics als Spiegel der Mädchenwelt.

Anemone-Aimée PLATZ

Sozialisationsprozesse japanischer Jugendlicher im Wandel. Eine vergleichende Untersuchung von zwei Jugendgenerationen auf Hokkaidō nach 1945.

1996

Sabine FRÜHSTÜCK

Die Politik der Sexualwissenschaft. Zur Produktion und Popularisierung sexologischen Wissens in Japan 1908 - 1941.

1992

Wolfgang HERBERT

Ausländerkriminalität in Japan als Argument in der Diskussion um ausländische illegale ArbeitsmigrantInnen.

Otto MADERDONNER

Integrativer Japanischunterricht an Höheren Schulen Österreichs.

 

Dissertationen (alt)

2003

Sybille PFEIFFER

Tōsenkyō. Das Fächerwurfspiel.

2002

Christian GALINSKI

Das Bildungswesen von Nord-Kyūshū 1850 - 1872.

1987

Norbert MOSCH

Die politische Funktion des Sports in Japan und Korea am Beispiel zweier Nationalsportarten:JūdōundTaekwondo ein Vergleich.

1986

Peter GETREUER

Der verbale Pazifismus. Die Verteidigung Japans 1972 - 1983 in demoskopischen Befunden.

Ingrid KARGL

Ausgestoßen Eingeschlossen. Die Hospitalisierung psychisch Kranker in Japan.

Rodica-Livia MONNET-ALTARAS

Die Problematik der Minamata-Krankheit im Spiegel der zeitgenössischen Literatur unter besonderer Berücksichtigung der Schriftstellerin Ishimure Michiko.

1985

KUBO Akiko

Die Bedeutung der Religion im Alltagsleben des japanischen Volkes in der Gegenwart am Beispiel des Omizutori-Festes.

KUWANO Yukiko

Lorenz von Stein und Japan Zur Entstehung des Staatssystems in Japan im 19. Jahrhundert.

1983

Etsuko KAMINSKI

Die Bedeutung der Literaturpreise im modernen Japan. Eine literatursoziologische Untersuchung unter besonderer Berücksichtigung des Akutagawa-shō.

1982

Günther VACEK

Die Südmandschurische Eisenbahngesellschaft und der Kohlebergbau in der Mandschurei.

1980

Manfred RINGHOFER

Die Rolle von Assimilationsorganisationen innerhalb der Assimilationspolitik gegenüber den Koreanern in Japan 19101945 unter besonderer Berücksichtigung der Präfektur Osaka.

Fleur WÖSS

Divergenzen der gesellschaftlichen und religiösen Entwicklung am Beispiel der Tempel-Pfarrgemeindebeziehung in einem japanischen Dorf.

1979

Friedrich EDLINGER

Ein Vergleich der Lage und Bedeutung der Frauenarbeit in der japanischen Baumwollspinnerei-Industrie und Seidenhaspel-Industrie. Vom Beginn der Industrialisierung Japans bis zur Weltwirtschaftskrise 1929.

Max EGER

Shūgendō. Eine soziologische Betrachtung.

1978

Martin KANEKO

Die soziale Schichtung dreier Buraku-Gemeinden als Ausdruck der Diskriminierung im gegenwärtigen Japan.

1977

Regine MATHIAS

Industrialisierung und Lohnarbeit. Der Kohlenbergbau in Nordkyūshū und sein Einfluß auf die Herausbildung einer Lohnarbeiterschaft.

1975

Heinz Hugo ALBER

Die Aufstände der Ainu und deren geschichtlicher Hintergrund.

Erich HOLUBOWSKY

Yamamoto Yūzō und sein Werk Buji no hito.

1972

Erich PAUER

Technik Wirtschaft Gesellschaft. Der Einfluß wirtschaftlicher und gesellschaftlicher Veränderungen auf die Entwicklung der landwirtschaftlichen Geräte in der vorindustriellen Epoche Japans ab dem 17. Jahrhundert.

1971

Ruth LINHART

Ishikawa Takuboku und der japanische Naturalismus. Ein Beitrag zur Ergänzung des Takuboku-Bildes in der japanischen Literaturgeschichte.

1970

Sepp LINHART

Sozialer Wandel in ländlichen Siedlungen auf Hokkaidō: Studien zur Einwanderung, Kolonisation und Entwicklung der modernen Agrargesellschaft.

1968

Dieter JETTMAR

Der Fischereiwortschatz der am Kuroshio gelegenen Pazifikküste Japans.
Universität Wien | Universitätsring 1 | 1010 Wien | T +43-1-4277-0